Wie ist Testosteron mit Potenz verbunden?

Testosteron ist das wichtigste männliche Hormon, das Hormon des Siegers, also wird darüber gesprochen, wie bei Männern der Anstieg des Niveaus des Hormons infolge eines gewonnenen Sieges beobachtet wird, ein erfolgreich gelöster Fall. Männer mit einem erhöhten Gehalt an Testosteron sind erfolgreicher und haben Glück in allen Bereichen des Lebens. Testosteron ist ein natürlicher Regulator der männlichen Aktivität in der Intimsphäre, es ist sein Indikator, der die Prozesse von Ejakulation und Orgasmus, Libido, Erektion stimuliert. Es beinhaltet das Wachstum von Samenbläschen, Prostata, Hoden, Nebenhoden, Penis, Harnröhre.

Wirkung von Testosteron auf die Erektion

Testosteron ist verantwortlich für die Libido und regt eine Erektion an. Der Indikator von Testosteron ändert sich im Körper eines Mannes während des Tages, der Jahreszeit. Insbesondere ist dieser Indikator am Morgen und am Abend höher. Daher der Anstieg der Potenz in den angegebenen Stunden (Nacht und Morgen). Selbst die ohnmächtigen Vertreter des stärkeren Geschlechts am Morgen unter dem Einfluss einer Erhöhung des Testosterons im Körper spüren die Wiederherstellung der Erektion. Zur gleichen Zeit sind Probleme mit der Erektion in der Regel mit der Tatsache verbunden, dass Testosteron abnimmt.

Es besteht eine Interdependenz zwischen Erektion und Testosteron. Erhöhte Potenz tritt morgens und nachts aufgrund einer Erhöhung des Testosterons auf, eine Erektion führt zu diesem Zeitpunkt den Mann dazu, das natürliche Bedürfnis zu befriedigen, und er führt ein aktives Sexualleben durch. Aufgrund jedes sexuellen Aktes erhöht sich der Indikator dieses männlichen Hormons. Seltenes gleichgeschlechtliches Leben führt dazu, dass das Testosteron im Blut abnimmt, die Erektionsfähigkeit allmählich verschwindet, der Mann in der Lage ist zu verlieren und die Fähigkeit zum Orgasmus.

In verschiedenen Altersperioden hat ein Mann eine Erektions- und Orgasmusabhängigkeit von der Menge an Testosteron. Bei Männern, die Probleme mit Orgasmus, Libido, erektile Dysfunktion haben, zeigte die Abhängigkeit verschiedener Störungen von der Menge an Testosteron. In dem Fall, wenn der Testosteron Test niedrig ist, fühlt der Mann nicht das sexuelle Verlangen, der Verlust der Fähigkeit zu Erektion und Orgasmus schreitet voran. Bei einem konstant niedrigen Testosteronspiegel ist sexuelle Aktivität nahezu unmöglich oder verursacht enorme Schwierigkeiten.

Fazit

Die Ursachen von Störungen im intimen Leben können Masse sein, während hormonelles Ungleichgewicht einer der Hauptgründe ist. Alle gesundheitlichen Probleme sollten unter anderem als Verschlechterung der Lebensqualität und des Sexuallebens angesehen werden. In dieser Hinsicht sollten Sie immer einen Arzt konsultieren, um Ihren eigenen Körper wieder normal zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.